Willkommen bei Tirika

keyvisual Vogel
keyvisual_teil neu
Round-Rectangle_14
Round-Rectangle_15
Round-Rectangle_18
Round-Rectangle_17
Round-Rectangle_26
Round-Rectangle_16
Round-Rectangle_20
Round-Rectangle_27
Round-Rectangle_25
Round-Rectangle_23
Round-Rectangle_24
Round-Rectangle_22
Round-Rectangle_19

Copyright by

Horst Bengsch

Alle hier gezeigten Fotos Texte  und Filme dürfen nicht ohne mein Einverständnis kopiert oder anderweitig  verwendet werden.

Häufig gestellte Fragen


Besteht Meldepflicht für diese Vögel ?
Sie unterliegen nicht der Meldepflicht nach dem Washingtoner Artenschutzgesetz.
Die Art Forpus coelestis ist im Anhang II des Washingtoner Artenschutzabkommens und im Anhang B der Verordnung (EG) Nr. 338/97 aufgeführt und steht daher artenschutzrechtlich unter Schutz.
Grundsätzlich sind alle geschützten Wirbeltiere bei der zuständigen Landesbehörde zu melden (§ 7 Abs. 1 Bundesartenschutzverordnung BArtSchVO). Die Art Forpus coelestis ist allerdings gemäß § 7 Abs. 2 BArtSchVO von der Meldung ausgenommen, da sie in der Anlage 5 dieser Verordnung aufgeführt ist.

Wie ist der Vergleich zwischen Wellensittiche und Blaugenicksperlingspapageien ?
Sperlis sind etwas kleiner als Wellis, angenehmer im Ton und "unzertrennlich" wie Rosenköpfchen (sie schmusen sehr viel, kraulen sich gegenseitig das Gefieder)
Quelle: wikipedia Das Männchen ist, wie der Name sagt, durch einen blauen Fleck gekennzeichnet, der bei den Augen beginnt und den kompletten Hinterkopf bedeckt. Oft reicht er hinunter bis zur Schulter und verblasst dann ins Grüne. So wie beim Augenring-Sperlingspapagei (F. conspicillatus) ist ein leichter Blauton auf den Flügeln und ein intensives Blau unter den Flügeln zu erkennen. Er ist manchmal etwas kleiner als das Weibchen.

Was fressen die Tiere eigentlich ?
Als Körnerfutter nimmt man Großsittichfutter ohne Sonnenblumenkerne nehmen, da sonst die Vögel verfetten. Als Grünfutter z. B. Äpfel, Eisbergsalat usw.

Wo kommen bzw. leben Blaugenicksperlingspapageien ?
Der Blaugenick-Sperlingspapagei kommt im pazifischen Tiefland in Ecuador und im Nordwesten von Peru vor. Quelle:wikipedia

Wie sollten die Tiere gehalten werden ?
Die Tiere sollten mindestes einen großen Käfig oder eine Voliere haben.
Maße: mindestens 80 cm x 50 cm x 50 cm.

Kann man mehrere Pärchen in einer Voliere halten ?
Bedingt ! Da die Hennen, wenn sie in Brutstimmung geraten auf einander los gehen und sich blutig beißen, dieses kann bis zum Tode führen. Besser ist es, die Paare getrennt zu halten oder man kann problemlos mehrere Hähne in einer geräumigen Voliere halten.

 

Round-Rectangle_14
Round-Rectangle_15
Round-Rectangle_18
Round-Rectangle_17
Round-Rectangle_26
Round-Rectangle_16
Round-Rectangle_20
Round-Rectangle_27
Round-Rectangle_25
Round-Rectangle_23
Round-Rectangle_24
Round-Rectangle_22
Round-Rectangle_19